Social Day

 

Die Idee … ist denkbar einfach: an vorher festgelegten Tagen stellen Unternehmen, Handelsbetriebe, Handwerker oder Privatpersonen einen "Job" zur Verfügung. Späne fegen beim Tischler, im Geschäft Pullover falten oder in der Werkstatt beim Reifenwechsel helfen - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das Geld, das die "Jobanbieter" für diese Leistung spenden möchten, wird auf ein extra eingerichtetes Spendenkonto überwiesen. Diese „Spende“ für die ehrenamtliche Tätigkeit des Jugendlichen kommt zu 50% der Schule und zu 50% einem vorher festgelegten Projekt aus der Düsseldorfer Kinder- und Jugendarbeit zugute. Alle anfallenden Verwaltungskosten werden über Spenden finanziert.

"Jobben statt Unterricht" steht am Social Day in Düsseldorf auf dem Stundenplan - und die Klassenräume bleiben leer. Alle Schüler und Schülerinnen, die an diesem Tag einen Job annehmen, bekommen schulfrei. Wer allerdings nicht teilnehmen Der Social Day ist eine Kooperationsveranstaltung des Jugendringes Düsseldorf, dem BDKJ, der Evangelischen Jugend und der SJD - Die Falken im Rahmen des Projektes „Jugendverbände stärken“.

socialday-duesseldorf.de